Über mich

Hanna Sophie Lüke (M.A.) ist Komponistin, Musikjournalistin und Wissenschafts-Moderatorin aus Köln, Deutschland.

2022 erhielt sie einen Kompositionsauftrag für das WDR Funkhausorchester im Rahmen des "WDR Composers Mentorship" Programms in Kooperation mit SoundTrack_Cologne (Welt-Uraufführung Mai 2022, Konzert "Summer Love", WDR Funkhaus am Wallrafplatz Köln/Medio.Rhein.Erft Bergheim; WDR Funkhausorchester, Frank Strobel; Livestream und Radioübertragung bei WDR 3 und WDR 4).
2021 gewann Hanna Sophie Lüke den Kompositionswettbewerb des Media Innovation Orchestra, Österreich. Ihre Kompositionen für Orchester und Chor führte das Orchester live in Wien auf.

Ihre Originalkompositionen wurden u.a. bei Sonoton Production Music, Universal Production Music, Native Instruments, OrchestralTools und West One Music veröffentlicht. Ihre aktuelle Filmmusik ist "Einer dieser Tage" (Regie: Anjorka Strechel, 2021, Kurzfilm). Seit 2018 arbeitet Hanna Sophie Lüke als Komponistin mit dem Deutschen Filmorchester Babelsberg zusammen und Radio- und Fernsehsender wie BBC, RTL und WDR spielten ihre Aufnahmen. 2021 wurden ihre Werke mit dem Deutschen Filmorchester Babelsberg beim digitalen Film Music House im Rahmen des Sundance Film Festival uraufgeführt.

Nach ihrem Bachelor of Arts in "Populäre Musik und Medien" an der Universität Paderborn/Hochschule für Musik Detmold schloss Hanna Sophie Lüke ihren Master of Music "Musikjournalismus für Rundfunk und Multimedia" an der Hochschule für Musik Karlsruhe mit Auszeichnung ab (Abschlussarbeit Radio-Feature und Dokumentarfilm: "Break (in) time - Die Pause in der Musik"). Sie nahm an diversen Meisterkursen teil, z.B. Vocal Solo Singing Class "Belcanto am Broadway" (Noelle Turner), oder "Jazz Vocals & BigBand" (Anette von Eichel). Sie ist Mitbegründerin des Komponistinnen-Kollektivs track15 und Alumni der ersten Female Film Composer Class 2018 auf der SoundTrack_Cologne. 2021 war sie Teilnehmerin des WDR Thinktanks "Ein neuer Sound für das WDR Funkhausorchester" (STC).

Als Musikjournalistin, Autorin, Moderatorin, Musikplanerin und Sprecherin arbeitet Hanna Sophie Lüke seit 2013 für Radioprogramme wie 1LIVE, WDR 2, WDR 3, WDR 4 und Orchester wie das WDR Funkhausorchester, Gürzenich-Orchester sowie für Deutsche Grammophon/Klassikakzente. 2016 war sie die verantwortliche Redakteurin für das Konzertprojekt "One day in life" mit dem Architekten Daniel Libeskind an der Alten Oper Frankfurt. Sie arbeitet als Dozentin für Musikjournalismus am Karlsruher Institut für Technologie/ZAK Karlsruhe. 

Als Moderatorin mit den Schwerpunkten Wissenschaft und Filmmusik tritt Hanna Sophie Lüke auf renommierten Festivals wie SoundTrack_Cologne, SoundTrack_Zurich, Berlinale oder Film Music House @Sundance Film Festival auf. Seit 2013 präsentiert sie die regelmäßig stattfindende Wissenschaftsreihe und das Wissenschaftsfestival EFFEKTE der Stadt Karlsruhe (eine Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung). 2022/23 steht die EFFEKTE-Wissenschaftsreihe unter dem Titel "Nachgefragt!". Hanna Sophie Lüke moderiert internationale Veranstaltungen, Konferenzen und Symposien wie "ARTE Filmnacht @EFFEKTE" Karlsruhe, "BTHVN2021" Dresden, HEIKA Symposium "KI im Dienste des Menschen? Möglichkeiten und Grenzen" Karlsruhe oder "Jubiläumsfeier - 10 Jahre Helmholtz Institut", Ulm. Bei SoundTrack_Zurich und SoundTrack_Cologne moderierte sie Filmmusik-Panels u.a. mit Lele Marchitelli und Flemming Nordkrog und war Gastgeberin der STC-Preisverleihung 2020 & 2021. Sie ist Moderatorin der STC Preisverleihung 2022.