Über mich

Hanna Sophie Lüke ist Musikjournalistin (M.A.), Moderatorin und Musikerin.

Ihr Master-Studium „Musikjournalismus für Rundfunk und Multimedia“ an der Hochschule für Musik Karlsruhe schloss Hanna Sophie Lüke 2013 mit Auszeichnung ab und überzeugte mit ihrer Abschlussarbeit "Break (in) time - Die Pause in der Musik" (Film und Radiofeature). Seitdem arbeitet sie als Musikjournalistin, Autorin, Sprecherin und Moderatorin, u.a. für den Westdeutschen Rundfunk in Köln (1LIVE, WDR 2, WDR 3, WDR 4, WDR Funkhausorchester) und ist regelmäßig im Radio zu hören. 

Hanna Sophie Lüke ist Bühnen-Moderatorin mit Schwerpunkt auf Wissenschaft, Zukunftsthemen und Musik. Seit 2013 präsentiert sie das Wissenschaftsfestival EFFEKTE und die regelmäßige Wissenschaftsreihe EFFEKTE in Karlsruhe. Die Moderation für namhafte Orchester (WDR Funkhausorchester, Livestream Gürzenich Orchester) gehört ebenso zu ihrem Portfolio wie Auftritte in großen Hallen und Konzertsälen (Kongresszentrum Karlsruhe/Schwarzwaldhalle, Philharmonie Köln, Bildungscampus Heilbronn etc). Hinzu kommt die Arbeit als Moderatorin und Speakerin bei renommierten Festivals im Bereich Musik und Film (SoundtrackCologne, Berlinale 2019).

Als Komponistin arbeitet Hanna Sophie Lüke seit 2018 mit dem Deutschen Filmorchester Babelsberg zusammen. Sie ist Mitbegründerin des Komponistinnen-Kollektivs „track 15“. 2019 folgten die ersten gemeinsamen Veröffentlichungen mit dem Filmorchester Babelsberg: „Neoclassical Score“ bei Universal PM & „Live Strings - The Women´s Collective“ bei Sonoton Production Music mit Eigenkompositionen.